a

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer. Proin gravida nibh vel velit auctor aliquet. Aenean sollicitudin, lorem quis.

Latest News

    No posts were found.

Modul 1: Standhaltungen und Atemfluss

Ob Krieger, Vorbeuge, Baum oder Palmenhaltung – alle stehenden Haltungen haben eines zur Voraussetzung: den Aufrechten Stand (Samasthiti). Er ist die Basis und das entscheidende Fundament für alle weiteren Körper-Praktiken des Yoga. Deshalb beschäftigen wir uns ganz am Anfang der Ausbildung mit den Prinzipien des richtigen Stehens, der Anatomie der Füße und Beine und der Achtsamkeit im Stand. In Modul 1 lernst du detailliert Aufbau, Ausrichtungsprinzipien, Wirkungen, Kontraindikationen, Sequenzierung und Variationen für:

    • Samasthiti: Aufrechter Stand
    • Uttanasana: Stehende Vorwärtsbeuge
    • Talasana: Palmenhaltung
    • Virabhadrasana: Krieger

Yoga wäre nicht Yoga ohne den konzentrierten Fokus auf den Atemfluss. Um diesen zentralen Aspekt in die Praxis zu integrieren, beschäftigen wir uns im zweiten Schwerpunkt des ersten Ausbildungs-Wochenendes mit Atemanatomie und dem Erspüren der Atemräume. Wir machen uns auf den Weg, den eigenen Atemrhythmus zu finden. Du lernst erste Bewegungsfolgen im Einklang mit dem individuellen Atemfluss (Atemsynchronisation, Atmen im Krama).

Hinzu kommen Grundlagen der Yoga-Philosophie: Etymologie des Sanskrit-Begriffs Yoga und historische Ursprünge sowie das unterschiedliche Verständnis im vedischen, klassisch-philosophischen und im Hatha-Yoga.

Grundlegende Mantras der Tradition Krishnamacharya, die wir am Anfang einer Yoga-Einheit gemeinsam chanten, bilden den Rahmen für die ganze Ausbildung. Das Chanting-Buch ist im Ausbildungspreis inbegriffen.

Philosoph